User Rating: 1 / 5

Star ActiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

Warum enden so viele Beziehungen in einer Tragödie? Die meisten Beziehungen heutzutage halten nicht sehr lange. Gerade sehr viele Frauen werden von Ihrem Partner betrogen oder lernen von vorne herein nur Männer kennen, die es nicht ernst meinen und nur auf den schnellen Spaß aus sind.

Warum ist das der Fall? Nun, im Grunde hat es etwas damit zu tun, dass man noch nicht bereit für eine Beziehung ist und deswegen entweder den falschen Mann kennen lernt oder die Beziehung nicht aufrecht erhalten bleibt und man sich früher oder später wieder trennt.

Im Folgenden werde ich dir kurz erklären, warum man nicht bereit für eine Beziehung sein kann und warum so viele Beziehungen scheitern.

Sehr viele Frauen sind nicht bereit für eine Beziehung, weil sie nicht zufrieden mit sich selbst sind. Oder anders ausgedrückt: Viele Frauen haben ein mangelndes Selbstwertgefühl und hoffen, diese Leere, mit einem Partner füllen zu können. Das ist allerdings die falsche Herangehensweise, wenn man eine ernsthafte und anhaltende Beziehung mit dem richtigen Partner führen will.

Gerade weil das Selbstwertgefühl, noch nicht da ist, wo es eigentlich sein sollte, akzeptieren viele Frauen einen Mann in ihrem Leben, der sie nicht so behandelt, wie sie es verdient haben. Es passiert sehr häufig, dass ein Mann die Frau sehr lange hinhält, ihr sagt, dass er eigentlich keine Beziehung möchte oder ihr einfach etwas vormacht und eigentlich nur Sex von ihr möchte.

Weil das eigene Selbstwertgefühl nicht besonders hoch ist, akzeptieren viele Frauen so einen Mann, weil er trotzdem irgendetwas in ihnen auslöst. Die Zeit die er mit ihr verbringt, die Art wie er mit ihr umgeht, wenn sie Zeit verbringen. Für einen kurzen Moment erlöst er sie von ihren negativen Gedanken und genau das bilden sich viele Frauen als Liebe ein.

Hinzu kommt, dass viele Frauen einfach nicht alleine sein können. Sie haben nie gelernt alleine ohne einen Partner zu sein, bzw. sich auch ohne einen Mann an ihrer Seite geliebt und geborgen zu fühlen. Und das führt geradezu in eine Abwärtsspirale.

Wenn man eine ernste Beziehung führen möchte, ist es natürlich wichtig, dass man sich den richtigen Partner dafür aussucht. Und genau da liegt das Problem. Die wenigsten Frauen wählen den richtigen Mann. Sie kennen entweder ihren eigenen Wert nicht oder sie haben Angst den Männern gegenüber ihren eigenen Wert selbstbewusst zu vermitteln und ihm auch Grenzen zu setzen, weil natürlich die Möglichkeit besteht, diesen Mann verlieren zu können.

Gerade wenn es um Männer geht, die eine Frau hinhalten, teilweise sogar über Monate, müssen wir einmal die menschliche Psychologie betrachten. Menschen machen im Grunde alles, um negative Ereignisse oder negative Emotionen zu vermeiden, aber tun erstaunlich wenig dafür, positive Ereignisse oder Emotionen hervorzurufen. Anders ausgedrückt: Vielen Frauen ist es lieber, von einem Mann weiter hingehalten zu werden, anstatt ihm eine klare Ansage zu machen und den Mann aus ihrem Leben zu streichen!

Es ist also extrem wichtig, erstmal in seinem Nullpunkt zufrieden zu sein. Der Nullpunkt bedeutet: Alleine, mit sich selbst glücklich und zufrieden zu sein. Erst wenn man mit sich selbst glücklich und zufrieden ist und im Grunde keinen Partner braucht, ist es möglich den richtigen Partner zu finden, um mit ihm eine gesunde und anhaltende Beziehung führen zu können.

Denn wenn du ein gesundes Selbstbewusstsein hast und glücklich mit dir selbst bist, wirst du dir die Spielchen von manchen Männern nicht gefallen lassen und sie ganz schnell wieder aus deinem Leben verbannen. Das führt zum einen dazu, dass du dich nicht Wochen, Monate oder Jahre von einem Mann hinhalten lässt und dich stattdessen auf die Männer konzentrieren kannst, die es ernst mit dir meinen und dich so behandeln, wie du es verdient hast.

Ich hoffe ich konnte dir mit diesem Beitrag einen besseren Einblick verschaffen und dich in die richtige Richtung leiten.

Bis dahin,

bleib wie du bist.

Bleib eine Königin!